• Radball ist action pur
  • de helli Wahnsinn
  • fun - power - success
  • Familienplausch
  • Jugendsportplausch
  • Breitensport
  • Spitzensport
  • Familienverein
  • Freizeitvergnügen
  • de helli Wahnsinn
  • Juniorenmeister - Elitemeister - Weltmeister
  • Radball ist action pur
  • challenging the best
  • fun - power – success
  • einfach nur cool

 


2018-01-13 | Löwencup

Denkendorf (D) gewinnt den  Löwencup

 

  Winterthur: Die 36. Austragung des Löwencups brachte am vergangenen Samstag spannende Radballspiele und viele knappe Entscheidungen. Letztendlich feierten die deutschen Teams einen Doppelsieg: Denkendorf schlug im Final Naurod.  (Bericht und Bilder von: Pascal Spalinger)

 

Die Turnhalle Steinacker in Seen war gut gefüllt, als die besten U23-Radballteams Europas gegeneinander antraten. Mittendrin waren auch zwei Mannschaften des organisierenden RC Winterthur. Die erste Equipe mit Roman Baumann und Tim Russenberger startete mit zwei knappen Niederlagen gegen Möhlin und Svitavka (CZ) ins Turnier, wobei die Partien durchaus auch anders herum hätten ausgehen können. Im dritten Vorrundenspiel brachten sie Denkendorf die einzige Niederlage bei, vermochten den letzten Gruppenplatz aber trotzdem nicht mehr abzugeben. In der anderen Gruppe zollten Ariel Perez und Pedro Barbosa da Silva ihrer internationalen Unerfahrenheit noch etwas Tribut und verloren alle Spiele knapp. Die Beiden zeigten aber, dass mit ihnen in Zukunft durchaus zu rechnen ist. Schlussendlich belegten die beiden Winterthurer Teams die Ränge sieben und acht. Für die Finalspiele hatten sich die vier ausländischen Vertreter qualifiziert. Im Final bezwang Denkendorf ihre Landsleute aus Naurod deutlich. Den dritten Platz sicherte sich das mit Ersatz angetretene Team aus Dornbirn (A), welches das Penaltyschiessen gegen Svitavka für sich entscheiden konnte. Die Ränge fünf und sechs belegten Möhlin und Mosnang.

 

Rangliste

1.      Denkendorf (Valentin Notheis / Felix Weinert)

2.      Naurod (Marco Wagner / Till Wehner)

3.      Dornbirn (Simon Buchhäusl / Stefan Feurstein)

4.      Svitavka (Jiri Hrdlicka / Roman Stanek)

5.      Möhlin (Luc Graf / Simon Fischler)

6.      Mosnang (Roger Artho / Manuel Mutti)

7.      RC Winterthur 1 (Roman Baumann / Tim Russenberger)

8.      RC Winterthur 2 (Ariel Perez / Pedro Barbosa da Silva)

 

 

 

Zusätzliche Informationen