• Radball ist action pur
  • de helli Wahnsinn
  • fun - power - success
  • Familienplausch
  • Jugendsportplausch
  • Breitensport
  • Spitzensport
  • Familienverein
  • Freizeitvergnügen
  • de helli Wahnsinn
  • Juniorenmeister - Elitemeister - Weltmeister
  • Radball ist action pur
  • challenging the best
  • fun - power – success
  • einfach nur cool

 


2017-03-03 | EM Qualifikation

EM-Qualifikation verpasst

  Frauenfeld: Die beiden Junioren Lukas Weibel und Pedro Barbosa da Silva verpassten im letzten Qualifikationsturnier die Teilnahme zu den Europameisterschaften der Radballer. Etwas überraschend fiel die Entscheidung nicht erst im letzten Spiel.

 

 

von Daniel Frei / Sportjournalist.ch

Die Ausgangslage nach zwei von drei Qualifikationsturnieren zur Junioren-EM der Radballer in tschechischen Prag versprach ein spannender Turnierverlauf. Die Mannschaft des Radballclub Winterthur lag nur einen Zähler hinter Leader Mosnang und sieben Punkte vor Altdorf. Die erste Begegnung gegen Gastgeber Frauenfeld war eine sichere Beute der Eulachstädter. Mit 5:0 wurden die Thurgauer souverän bezwungen. Doch bereits im zweiten Spiel wurde die Möglichkeit aus den Händen gegeben, die Qualifikation aus eigener Kraft zu schaffen. Mit 2:3 unterlagen Lukas Weibel und Pedro Barbosa da Silva den Innerschweizern aus Altdorf. Artho/Vogel aus Mosnang sicherten sich ihrerseits mit einem 7:1-Erfolg über Altdorf vorzeitig die EM-Qualifikation. Für die Winterthurer ging es im Spiel gegen St. Gallen noch darum, sich mit einem Sieg den zweiten Platz zu sichern. Der 5:1-Erfolg bedeutete, dass Weibel/Barbosa da Silva als Ersatzteam ebenfalls nach Prag fahren dürfen. Zudem qualifizierten sie sich für zwei Junioren-Länderkämpfe, wobei einer im Elsass und der andere in der Schweiz ausgetragen wird. Erlebnisse, welche den Winterthurer Nachwuchs motivierend in die Zukunft blicken lässt. Die letzte bedeutungslose Partie gegen Mosnang ging mit 0:8 verloren.

 

Lukas Weibel und Pedro Barbosa da Silva verpassten EM-Qualifikation. (Bild: Daniel Frei / Sportjournalist.ch)

Zusätzliche Informationen