• Radball ist action pur
  • de helli Wahnsinn
  • fun - power - success
  • Familienplausch
  • Jugendsportplausch
  • Breitensport
  • Spitzensport
  • Familienverein
  • Freizeitvergnügen
  • de helli Wahnsinn
  • Juniorenmeister - Elitemeister - Weltmeister
  • Radball ist action pur
  • challenging the best
  • fun - power – success
  • einfach nur cool

 

 

 


2016-11-19 | U23 SM Final

U23 SM Final

Frauenfeld. Bericht Tim Russenberger & Roman Baumann

Am Samstag 19.11 fand in Frauenfeld der SM Final der U23 statt.

 

Mit 2 Bonuspunkten im Gepäck nahmen wir das Turnier in Angriff. Im ersten Spiel mussten wir gegen Möhlin ran, gegen welche wir die beiden Qualifikationsspiele verloren. Es war ein umkämpftes Spiel, bei welchem wir mehrfach in Führung lagen. Für den Sieg, reichte es jedoch trotzdem nicht, kassierten wir doch 10 Sekunden vor Schluss den Ausgleichstreffer zum 4:4. 

Im 2. Spiel hiess der Gegner Mosnang. In der Quali noch relativ klar gewonnen konnten wir nicht mehr an diesen Leistungen anknüpfen. Nach dem Pausenresultat von 2:2 knickten wir ein, so zeichnete sich eine klare 2:6 Niederlage ab. 

Auch der dritte Gegner hiess Moslig. Es war die zweite Mannschaft der Toggenburger. Sie konnten während dem ganzen Turnier keine Punkte erspielen, kämpften aber bis zum Schluss. Auch wir hatten unsere Mühe mit den St. Gallern. 3:3 stand es zur Pause. Danach schalteten wir einen Gang höher, erzielten schön herausgespielte Tore, mit Zuckerpässen von Tim und gewannen das Spiel schliesslich mit 8:3. 

Im zweitletzten Spiel des Tages trennten sich Möhlin und Mosnang I 1:1, was uns noch Chancen für den Titel bewahrte. Wir mussten das letzte Spiel, gegen Frauenfeld, gewinnen. Bei einer Niederlage würde das den undankbaren 4. Platz bedeuten. 

Die 1. Halbzeit war hart umkämpft. Nach Wiederbeginn konnten die Lokalmatadoren aufdrehen und gelangen 4:1 in Führung. Trotz sehr schlechten Aussichten, welche man unserer Körpersprache deutlich ansah, gaben wir nicht auf. Mit etwas Glück traf Roman zum 2:4 durchs Tretlager. Mit dem Momentum auf unserer Seite erzielten wir auch noch den Anschlusstreffer zum 3:4. Nach 2 Penaltys in den letzten zwei Minuten drehte Tim die Partie zu unseren Gunsten. Da haben sich die Thurgauer zu früh über den Titel gefreut.

Nun waren wir Punktegleich mit den Möhliner. Deshalb musste ein Entscheidungsspiel den Sieger küren. Dieses Entscheidungsspiel dauert nur eine Halbzeit.

Früh konnte ich den Führungstreffer zum 1:0 erzielen. Es dauerte aber nicht lange bis die Antwort von Möhlin kam. Danach konnte Tim zum 2:1 einschieben. Die definitive Entscheidung gelang mir dank eines Weitschuss Tores, was zum 3:1 Schlussstand führte. 

 

Wir freuen uns riesig über den Titel und Danken herzlich unseren Betreuern (Basil und Päde), den zahlreich anwesenden Fans und allen Gratulanten.

Zusätzliche Informationen