• Radball ist action pur
  • de helli Wahnsinn
  • fun - power - success
  • Familienplausch
  • Jugendsportplausch
  • Breitensport
  • Spitzensport
  • Familienverein
  • Freizeitvergnügen
  • de helli Wahnsinn
  • Juniorenmeister - Elitemeister - Weltmeister
  • Radball ist action pur
  • challenging the best
  • fun - power – success
  • einfach nur cool

 

 


2016-02-20 | 1. Liga SM Runde

3. SM Runde 1. Liga

Winterthur. Bericht  Roman Baumann

 

Am vergangene Samstag fanden in Oberwinterthur zwei Schweizermeisterschaftsturniere der 1.Liga statt. Zwischen 12:00 und 15:30 kämpften Winterthur I (Simi Wittwer / Stefan Bundi) und Winterthur II (Philipp Inauen / Stefan Meier) um wichtige Punkte. Ab 16:00 ging es dann auch für Winterthur IV (Patrick Hengartner / Thomas Stojan) und uns, Winterthur III (Tim Russenberger / Roman Baumann), los.

Als erstes Spielten wir gegen Frauenfeld. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, so lagen wir nach Spielhälfte knapp vorne. Nach der Pause konnten wir einen Zahn zulegen und erzielte viele und schöne Tore. Am Schluss gewannen wir mit 7:2.

Danach hatte Winti IV ihr erstes von nur zwei Spielen, da die Altdorfer nicht kamen. In dieser Partie gegen Pfungen gewannen Sie souverän mit 4:0.

Im Anschluss spielten wir bereits wieder. Unser 2. Gegner war Luzern, die sind erst kurz vor Anpfiff in der Halle aufgetaucht. Wir hatten erneut Mühe in der ersten Halbzeit, doch es ging wieder mit einem knappen Vorsprung in die Pause. Nach Wiederbeginn gab es wiederum ein Torfestival. Es gab aus beinahe jeder Chance ein Tor. So gewannen wir mit 9:3.

Anschliessen ging es weiter mit Winti IV. Auch Sie spielten gegen Luzern. Schnell lagen Sie in Führung und erarbeiteten sich einen guten Vorsprung. Doch in der 2. Halbzeit begann eine Aufholjagt der Innerschweizer. Doch die Winterthurer retteten den Vorsprung über die Zeit. Schlussstand 5:4.

Zum Abschluss des Tages gab es wiederum ein Derby Winterthur gegen Pfungen. Und auch hier erwischten wir einen schweren Start und auch noch zur Pause waren wir mit 2:1 im Rückstand. Doch es gelang uns auch im letzten Spiel wieder eine fast Fehlerlose 2. Halbzeit. Diesmal trafen wir zwar nicht mehr so Oft aber wir konnten dennoch das Spiel mit 4:2 gewinnen   

 

 

Zusätzliche Informationen