• Radball ist action pur
  • de helli Wahnsinn
  • fun - power - success
  • Familienplausch
  • Jugendsportplausch
  • Breitensport
  • Spitzensport
  • Familienverein
  • Freizeitvergnügen
  • de helli Wahnsinn
  • Juniorenmeister - Elitemeister - Weltmeister
  • Radball ist action pur
  • challenging the best
  • fun - power – success
  • einfach nur cool

2015-08-22 | Internationales Turnier in Kreuzegg

Internationales Turnier auf der Alp Kreuzegg

  WATTWIL. Das neu formierte 1. Liga-Team Thomas Stojan / Patrick Hengartner konnte sich an einem ungewöhnlichen Ort mit internationalen Gegnern messen.

 

 

 

Bericht von Patrick Hengartner.

 

Thomas Stojan und ich haben die Radball-Sommerpause beendet und unseren Neuanfang mit dem Outdoorturnier in atemberaubender Kulisse zelebriert. Los ging das Turnier eigentlich bereits beim Spital Wattwil. Dort konnten wir unser Material auf einen geländegängigen Truck verladen. Darauf folgte als kleines Einlauftraining ein 80 Minütiger Aufstieg zu Fuss hoch auf die Alp Kreuzegg. Von viel Sonne und frischer Bergluft begleitet erreichten wir das Berggasthaus Kreuzegg und die einmalige Radballbühne im Freien, welche die fleissigen Helfer des RMV Mosnang aufgestellt haben. Im Hintergrund erklangen bereits die Glocken der weidenden Kühe. Ins Turnier (2 Gruppen à je 5 Mannschaften) konnten wir sofort von 0 auf 100 starten. Beim Eröffnungsspiel unterlagen wir der kämpferischen Nat. A Mannschaft aus Mosnang mit einem 2-3. Anschliessend folgte ein einfacheres Spiel gegen zwei deutsche Kameraden des RC Bechhofen, welches wir mit einem tollen 6-0 Sieg beenden konnten. Im darauffolgenden Spiel gegen die kurzfristig formierte Mosnanger Ersatzmannschaft (Juniorenmischung) haben wir den Fokus verloren und erlagen mit einem erneuten 2-3 gegen eine Heimmannschaft. Gegen die Favoriten aus Dornbirn hatten wir im anschliessenden Spiel recht zu kämpfen und unterlagen ziemlich deutlich. Trotzdem konnten wir dank gutem Torverhältnis in den Gruppenfinalspielen um den 5. Platz spielen. Die beiden Jungs aus Deutschland (Schiefbahn) waren flink und schnell wie noch selten gesehen. Es gelang uns, die Leistung um einiges zu steigern und entsprechend gut mitzuhalten. In einem Schlusspenalty gegen uns erreichten Sie jedoch den verdienten 3-2 Sieg gegen uns. Somit erreichten wir den 6. Schlussrang (Total 10 Teams). Ein herzliches Dankeschön an die flotten organisatorischen Leistungserbringer des RMV Mosnang. Nach einem gemütlichen gemeinsamen Nachtessen mit den Mosligern im Berggasthaus Chrüzegg und der aussergewöhnlich fröhlichen Siegerehrung gings um 22 Uhr auf der Ladebrücke des LKW’s auf einer Schotterpiste zurück ins Tal. Das Turnier mit dem besonderen Ambiente können wir jedem bestens weiterempfehlen. Wir freuen uns auf den Saisonstart, auch wenn ab jetzt wieder in der Halle gespielt wird.

 

Zusätzliche Informationen